Drucken

Rhabarber-Baiser-Schnitten

Rhabarber-Baiser-Schnitten

 

Rhabarber-Baiser-Schnitten

... die ersten Früchte frisch aus dem Garten genießen!

 

Botanisch gesehen ist der Rhabarber zwar ein Gemüse, er lässt sich aber auch hervorragend zu einem „Obstkuchen“ verarbeiten; allein schon dieser Widerspruch macht diese frühe Frucht des Gartens interessant, wobei durch die fruchtig-säuerliche Rhabarber-Füllung und die Süße des Baisers der geschmackliche Kontrast dieser Kuchenspezialität besonders hervorgehoben wird.

Als Boden und Decke verwenden wir eine Wienermasse, die sich auf unterschiedliche Art und Weise herstellen lässt:

  • Eigelb und Eiweiß werden getrennt aufgeschlagen oder
  • die Masse wird als Volleimasse während des Aufschlagens auf eine bestimmte Temperatur erhitzt und warm-kalt aufgeschlagen. Durch die Erwärmung während des Aufschlagens bekommt die Masse Stand und behält das Volumen.
  • Durch die Verwendung von Emulgatoren können alle Zutaten im All-in-Verfahren auf einmal aufgeschlagen werden.  Diese Methode ist von allen die einfachste und sicherste; qualitätiv aber immer eine Kompromisslösung.

Da wir auf einfache Weise unverfälschte Geschmackserlebnisse produzieren wollen, wenden wir für unsere Rhabarber-Baiser-Schnitten die erstgenannte zwar etwas aufwändigere, dafür aber fachlich einfachere, Methode an.

Der weitere Vorteil, der mit dieser Rezeptidee beschriebenen Herstellung, ist zudem, dass wir den Boden und das Oberteil dank des teilbaren Profi-Backbleches in einem Arbeitsvorgang und auf einem Backblech backen können.

Wir wünschen viel Freude und Erfolg beim Ausprobieren sowie eine frühlingsfrische Kaffeetafel.

 

Rezept zum Downloaden: Rhabarber-Baiser-Schnitten.pdf